Tierheilpraktik

Akupunkturmodell

Seit Januar 2018 befinde ich mich in der Ausbildung zum Tierheilpraktikerin. Meine Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Veterinärmedizin (TCVM) habe ich bereits abgeschlossen.

Ernährung und TCVM:

Die Diagnosemethoden und Behandlungsmöglichkeiten dieser ganzheitlichen und sanften Medizin lasse ich bei der Erstellung meiner Ernährungspläne einfließen und unterstütze damit besonders die Behandlung von Hunden, die unter chronischen Erkrankungen leiden. Zum Einsatz kommen dabei neben der richtigen Auswahl der Futterbestandteile auch Kräuter und Kräutermischungen.

Die TCVM hilft auch dort, wo noch keine manifestierte Krankheit vorliegt:

Haben Sie das Gefühl, dass ihr Hund nicht richtig gesund aber auch nicht richtige krank ist, aber irgendwie nicht alles so ist wie es sein soll? Dann hilft eine Anamnese nach den Grundsätzen der TCM um zu schauen, wo ein Ungleichgewicht im Organismus vorliegt. Mit entsprechender Ernährung, Kräutern oder Akupunktur kann der Organismus wieder ins Gleichgewicht gebracht und Blockaden gelöst werden bevor sich das Ungleichgewicht als Erkrankung manifestiert.